/media/15448/120615_spinn_windisch_lage_plan.jpg
» Ansicht auf Google Maps anzeigen.

In Windisch ankommen

Schon die Römer erkannten die vorteilhafte Lage von Windisch: Im Jahr 14 nach

Christus bauten sie hier das Legionslager «Vindonissa», von dem aus sie den

Wasserverkehr auf Aare, Reuss und Limmat kontrollierten. Heute ist Windisch ein

Wohn- und Bildungsstandort. In der Gemeinde leben rund 6'600 EinwohnerInnen, 1'500

StudentInnen besuchen die Hochschulen für Technik und für Wirtschaft. Der Campus der

Fachhochschule Nordwestschweiz wird in den nächsten Jahren ausgebaut und

beheimatet dann auch die Pädagogische Hochschule.

 

Die Jüngeren lernen in Windisch in einem der fünf Schulhäuser - die nächstgelegene

Primarschule ist 100 Meter vom KunzAreal entfernt. Lebensmittel können im Laden in

Fussdistanz gekauft werden. Weitere Läden gibt es in Windisch und in Brugg.

 

Windisch ist mit dem angrenzenden Brugg zusammengewachsen, das über

hervorragende Verbindungen in die umliegenden Städte verfügt. Zürich ist mit dem Schnellzug ab Brugg oder mit dem Auto in einer knappen halben Stunde, Basel in 45

und Bern in 55 Minuten erreichbar. Zusätzlich fährt ab Brugg-Windisch alle halbe Stunde die S-Bahn-Linie S12 nach Zürich - am Wochenende auch nachts. Einsteigen können

Sie vor der Haustüre: Das Areal verfügt über eine eigene Bushaltestelle. Von hier aus

fährt der Bus in fünf Minuten zum Bahnhof Brugg.
 

  • KunzAreal-Brugg SBB: mit dem Bus in fünf Minuten
  • S12 nach Zürich: ab Brugg im Halbstundentakt
  • Brugg SBB-Zürich: mit dem Schnellzug in 24 Minuten
  • Windisch-Zürich: mit dem Auto in etwa 30 Minuten