/media/15288/120525_spinn_bilder_spinnerei_oekologie.jpg
Das Wasserkraftwerk auf dem Gelände der Spinnerei - im Bild das Wehr - liefert umweltfreundlichen Strom. Im Hintergrund ist die Spinnerei I zu erkennen.

Ein Gebäude für die Zukunft

Die Entwicklung des Kunzareals und somit auch der Um- und Ausbau der Spinnerei III

stehen im Zeichen der Nachhaltigkeit: Dach und Boden des Spinnereigebäudes

sind hervorragend gedämmt und neue Fenster sorgen für idealen Wärmeschutz. 

Gebäudehülle und Gesamtenergieeffizienz des Gebäudes sowie der einzelnen Lofts entsprechen dem Neubauzustand gemäss Geak -logo-Klassifizierung (Gebäudeenergieausweis der Kantone). Durch den Erhalt der historischen Bausubstanz wird zudem eine sehr grosse Menge grauer Energie eingespart. 

 

Eine Grundwasser-Wärmepumpe versorgt die Spinnerei wie auch das gesamte Kunzareal mit Heizwärme und Warmwasser (Contracting). Das Wasserkraftwerk auf dem Gelände sowie eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach eines Nachbargebäudes produzieren vor Ort umweltfreundlichen Strom.

 

Für das gesamte Kunzareal besteht eine Fahrtenbeschränkung. Das Areal ist jedoch

sehr gut an den öffentlichen Verkehr angebunden. Direkt vor der Spinnerei III liegt die

Haltestelle für den Bus, der Sie im Halbstundentakt in fünf Minuten zum Bahnhof Brugg

bringt.

 

» Geak -logo-Klassifizierung